Waldbrandübung in Münster

Am 03.07.04 fand im Gebiet des "Waldlagers Muna" in Münster eine Waldbrandübung statt. An der von der Feuerwehr Münster ausgerichteten Übung nahmen noch die Feuerwehren Eppertshausen, Dieburg, Groß-Bieberau, Groß-Umstadt, Messel und die Feuerwehr Pfungstadt mit dem ELW 2 teil. Die Aufgabe der Feuerwehr Dieburg war es, neben der Brandbekämpfung auch bei der Wasserversorgung mitzuwirken. Dies geschah zu Einen durch den Pendelverkehr mit dem TLF 24/50 und zum Anderen durch den Aufbau der B-Leitung zu einem nahe gelegenen Teich mit dem SW 2000.



Die Mannschaft des LF 16/12 bei der Arbeit.



Links im Bild der ELW 2 des Landkreises Darmstadt - Dieburg, welcher
bei der Feuerwehr Pfungstadt stationiert ist.



Die Brandbekämpfung ausserhalb des eingezäunten Bereichs.



Drei Mann halten das B-Rohr.



Die Führungskräfte bei einer Besprechung.



Die Tragkraftspritze und die benutzten Schläuche wurden ...



... mit dem Wechsellader und Mulde eingesammelt.

Im Anschluss gab es im Gerätehaus der Feuerwehr Münster noch eine Nachbesprechung der Übung und einen kleinen Imbiss. Zurück in Dieburg mussten noch die benutzten Schläuche gewaschen und geprüft, sowie die Fahrzeuge neu bestückt werden.



Das Bestücken des SW 2000 ...



... erfordert Erfahrung und erfolgte daher ...



... unter Anleitung der älteren Kameraden.



Alle Fahrzeuge wurden noch gründlich gereinigt.



Alle benutzen Schläuche mussten gereinigt, geprüft und
zum Trocknen im Schlauchturm aufgehängt werden.

Für drei junge Feuerwehrleute war es die erste Waldbrandübung nach ihrem bestandenen Grundlehrgang. Sie erhielten deswegen eine entsprechende Kennzeichnung im Wald und wurden anschließend beim Bestücken der Fahrzeuge noch "getauft".









Fenster schließen