Fahrt nach Vielau 2004 - Teil 3

Nach der Übung konnten wir uns bei Kaffee und Kuchen stärken. Im Anschluß daran folgte die Fahrzeugausstellung. Der Rest des Abends war dann für das gemütliches Beisammensein reserviert. Dabei wurden alte Freundschaften aus früheren Besuchen aufgefrischt und gemeinsam gefeiert. Auch die Jugendfeuerwehr hat nicht unerheblich zur guten Stimmung beigetragen.
Am nächsten Vormittag fand dann die Leistungsübung der Jugendfeuerwehren aus Vielau und Umgebung statt. Auch das schlechte Wetter konnte unsere gute Laune nicht vermiesen. Etwas Wehmut kam allerdings auf, als es darum ging, kurz vor dem Mittag die Heimreise anzutreten. Nachdem sich auch der Letzte verabschiedet hatte, fuhren wir zurück nach Dieburg. Als wir gegen 18 Uhr in Dieburg ankamen, wurde die Fahrzeuge noch gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht. Alle, die an der Fahrt nach Vielau teilgenommen haben, waren sich einig, dass dies ein unvergessliches Wochenende war.



Den leckeren Kuchen ließ sich keiner entgehen.



Am Abend wurde bei Stimmungsmusik geschunkelt, ...



... auf den Bänken getanzt oder ...



... bei der großen Polonaise durch die Halle mitgemacht.



Draußen, wo es etwas ruhiger zuging unterhielt man
sich über frühere Besuche in Vielau.



Das Dreamteam.



Es wurde bis in die Nacht gefeiert und manche
sahen schon etwas müde aus.



Am nächsten Morgen wurde alles wieder in die Fahrzeuge gepackt.



Die Jugendfeuerwehren vor der Leistungsübung ...



... bei der Eröffnung durch die Wehrführung.



Etwas skeptisch war der Blick auf die Mannschaft, weil
sie doch am Vorabend gut mitgefeiert hatte.



Trotzdem waren die Verantwortlichen mit deren Abschneiden sehr zufrieden.



Für die Dieburger war es sehr interessant, da diese
Leistungsübung von der Ausführung mit der in
Hessen nicht vergleichbar ist.



Die Rückfahrt mit einem Zwischenstopp auf
einem Parkplatz an der A 70.



Und auch auf der Rückfahrt war die Stimmung im LF 16/12 gut.



Unser Fahrer vom zweiten Teil der Rückfahrt, den ersten Teil
übernahm der "Lotse" der Hinfahrt
.


... zum Teil 1

... zum Teil 2

Fenster schließen