Jahreshauptversammlung 2005

 

Am 17.01.05 trafen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung und die Vereinsmitglieder zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung. In diesem Jahr standen wieder Wahlen auf der Tagesordnung. Stadtbrandinspektor Willi Enders begrüßte die Mitglieder und Gäste. Bürgermeister Peter Christ kam in seinem Grußwort auf die bevorstehende Wahl zu sprechen. Er dankte Willi Enders, der für das Amt nicht mehr kandidierte, nicht nur im Namen der städtischen Gremien, sondern auch im Namen aller Bürgerinnen und Bürger.
Kreisbranddirektor Stühling dankte in seiner Rede der Dieburg Wehr für die geleistet Arbeit. Dieburg stehe nicht nur als Ausbildungsstätte für den Kreis zu Verfügung, sondern hat auch viele Kreisausbilder in ihren Reihen.

 

Im Anschluss an die Grußworte konnte Stadtbrandinspektor Willi Enders sieben Kameradinnen und Kameraden befördern. So wurden zur/zum Feuerwehrfrau/-mann Jessica Schupp, Dominik Enders, Matthias Enders, Sebastian Habicht und Dirk Schröder befördert. Zum Hauptlöschmeister konnten die Kameraden Thorsten Kaufmann und Jens Schröter befördert werden.


(v. l.: Willi Enders, Jessica Schupp, Thorsten Kaufmann, Matthias Enders, Jens Schröter, Dominik Enders, Dirk Schröder, Sebastian Habicht, Martin Knapp)

 

Im Tätigkeitsbericht des Stadtbrandinspektors kam Willi Enders auf das vergangene Jahr zu sprechen. 2004 wurden insgesamt 141 Einsätze abgearbeitet. Das waren 20 Stück weniger als im Vorjahr. Diese Einsätze gliederten sich in 40 Brände, 66 Hilfeleistungen und 35 Fehlalarme.
Die Personalstärke betrug zum 31.12.2004 68 Männer und Frauen. 48 Angehörige der Einsatzabteilung haben an Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen. Der Jahresdienstplan umfasste insgesamt 77 Stunden Ausbildung. Die Fahrzeugstärke der Wehr beträgt zur Zeit 14 Stück. Das Tanklöschfahrzeug TLF 24/50 musste wegen Getriebeschadens repariert werden. Trotz des hohen alters von 25 Jahren entschloss sich die Stadt für die kostspielige Reparatur. Für Brandsicherheitsdienste wurden von 51 Personen 351 Stunden geleistet.
Neben den Absperrmaßnahmen an den jährlichen Fastnachtsumzügen kam im vergangenen  noch die Internationale Hessen-Rundfahrt hinzu.
Im abgelaufenen Jahr konnten wieder viele Veranstaltungen durchgeführt werden, wie zum Beispiel den Kappenabend, das See´che Fest, die 2-Tages-Fahrradtour und Besuche in Vielau.

 

Im Anschluss an den Bericht vom Stadtbrandinspektor wurde der Kassenbericht verlesen.

Nach Entlastung des Vorstandes kam der große Punkt Neuwahlen.
Neuwahlen 2005